Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Passbild, Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Stillleben mit Katze, Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
unter Esche, Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Dachboden
Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Stühle in Italien, Aus einem Jahr der Nichtereignisse, Regie: Ann Carolin Renninger, René
Willi zu den Stühlen
17_kl
willi
Schuppen
previous arrow
next arrow

Aus einem Jahr der Nichtereignisse

Regie: Ann Carolin Renninger, René Frölke Super8 und 16mm, Farbe / SW, 83 min, D 2017

Willi Detert lebt fast neunzigjährig auf seinem alten Dreiseitenhof nahe der Flensburger Förde. Aus einem Jahr der Nichtereignisse ist die Beschreibung seiner sehr pragmatischen Lebenshaltung – Widerstände sind dazu da, überwunden zu werden. Gefilmt auf Super 8 und 16mm, verschmelzen die Beobachtungen alltäglicher Gegebenheiten und Hindernisse mit Willis wiederkehrenden Erzählungen weit zurückliegender Erlebnisse. 

Gefördert von:

Künstlerinnenstipendium Film/Video-Berliner Senat, Filmwerkstatt Kiel.

Presse:

“Ein Film, dessen magisches Leuchten in der Langsamkeit liegt.” Der Standard, Wien 

“Impressionistisch, alltäglich, bizarrerweise erhaben.” critic.de 

“… ein betörend schöner Film.” taz

From a Year of Non-Events

Directors: Ann Carolin Renninger, René Frölke Super8 & 16mm, Farbe / SW, 83 min,GER  2017

Willi Detert almost 90 years old, lives on his old farm near the Fjord of Flens­burg in the North of Germany. From a Year of Non-Events tells about his very pragmatic stance on life—resitances are there to be overcome. The observations of his daily struggles, shot on Super 8 and 16mm, blend with the recurring tales of his past. 

Supported by::

Künstlerinnenstipendium Film/Video-Berliner Senat, Filmwerkstatt Kiel.

Press:

 «A film that draws a magical refulgence from its slowness.« Der Standard, Wien 

»Impressionistic, ordinary, bizarrely enough sublime.« critic.de 

»… a film of a stunning beauty« taz

TRAILER

SHOP

DVD inkl.ausführlichem Booklet

14 EUR / BUY NOW

Streaming: Vimeo OnDemand

4.50 EUR / RENT NOW